Autoteile online bestellen


 

Viele Autoteile kosten beim Händler ein Vermögen und wenn man dann im Internet sucht, kann man sie für einen wesentlich besseren Preis bekommen. Warum ist das aber möglich und bei welchen Teilen sollte man zuschlagen und bei welchen eher vorsichtig sein?

 

Elektronik ist Expertensache

Wenn am Auto Teile defekt sind, die eine komplizierte Elektronik beinhalten, dann ist der Austausch teuer, weil auch die Teile einfach teuer sind. Dabei ist es weniger die Hardware als die damit verbundene Software die den Preis ausmacht. Im Internet gibt es viele Anbieter, die zwar ähnliche Platinen haben, aber eben nicht die gleiche Software oder aber keine Updates daraufgeladen haben. Deshalb besser beim Händler reparieren lassen. Eine Ausnahme kann man machen, wenn ein Händler dafür bekannt ist, Originalteile anzubieten und eventuell auch ein Zertifikat hat.

 

Außenspiegel und Co.

Alles was recht einfach zu montieren ist, wenig Mechanik braucht und auch kaum Elektronik beinhaltet ist hingegen in der Tat  günstiger im Netz zu bekommen als bei einer Fachwerkstatt. Allerdings muss man die Teile  dann auch selbst montieren können, was für viele eine Herausforderung darstellen dürfte. Dennoch kann man viel Geld sparen wenn man zum Beispiel neue Autositze haben möchte, ein anderes Lenkrad oder andere Schutzbleche. Wichtig ist nur, dass man seine Modell- und Seriennummern weiß und sich versichert, dass man die richtigen Autoteile bestellt.

 

Oldtimer-Teile

Ein besonders großer Onlinemarkt ist für Oldtimer-Bauteile vorhanden und hier ist auch die Nachfrage am größten. Es ist wesentlich einfacher online nach bestimmten Autoteilen zu suchen als sich durch Schrottplätze und Automärkte zu wühlen und von einer Werkstatt zur anderen zu fahren. Viele Schrottplätze haben das  mittlerweile selbst erkannt und bieten selbst ihre Tile zum Verkauf über Webseiten an. Hier kann man auch mal nur eine bestimmte Schraube oder einen gebrauchten Dichtungsgummi für ein Fenster finden.

 

Neue alte Teile

Gerade in Asien hat man sich darauf spezialisiert, bestimmte Bauteile für Oldtimer neu herzustellen und dann online anzubieten. Das können Karosserieteile sein, aber auch Windschutzscheiben, alte Hupen und Felgen sowie Reifen. Je populärer ein Oldtimer umso größer ist die Chance, dass seine Teile nochmal neu produziert werden und dann auch recht günstig zu haben sind.

 

Man sollte bei Onlinebestellungen von Autoteilen immer genau hinschauen, wer der Händler ist und wie die Bewertungen aussehen. Der Preis alleine sollte kein Kriterium sein, zuviele schwarze Schafe tummeln sich in dem Geschäft und man kann schnell übers Ohr gehauen werden.

 

Gerade bei Bestellungen in Asien sollte Vorsicht die Mutter der Porzellankiste sein. am besten auch mal den Namen der Händler googeln oder in Autoforen um Rat fragen. Gerade hier findet man Gleichgesinnte die vielleicht auch einen Tipp haben wo man bestimmte Teile noch bekommen kann. An Foren für alle Automarken mangelt es nicht und sie haben alle auch einen Ersatzteile-Bereich.